Kurse und Projekte


Die Theaterwerkstatt am Theater im Depot sucht theaterbegeisterte Amateure mit Bühnenerfahrung für ein neues Performance-Projekt: 

“me, myself and I”

Wir leben in Zeiten einer Pandemie. Einer krisenhaften Zeit, die unser gewohntes Leben auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr wie es war. Wir leben mit Beschränkungen der Bewegungsfreiheit, Abstandsregelungen und Distanz. Soziale Kontakte werden minimiert. Wir sind auf uns selbst zurückgeworfen und haben Raum für Reflektion.

“Me, myself and I” beginnt mit einer Recherche-Phase des Ensembles. Wer sind wir? Wie beeinflusst die Pandemie unseren Blick auf uns selbst? Wie verändert sich der Blick auf andere? Was ändert sich in unserem Verhalten und unserer Körpersprache?

In der Performance „Me, myself and I” dient der Spiegel als roter Faden und als Symbol für die Selbstreflektion. Er ist das „Spiegelbild der Seele“; wir halten uns und anderen den Spiegel vor. Wir reflektieren und forschen spielerisch und kreativ, entwickeln Texte und Bewegungschoreografien, generieren szenisches Material und performative Aktionen.

Das Projekt beginnt am 15.4., geprobt wird donnerstags von 19:00 bis 21:00 Uhr. Geplant sind Präsentationen der Performance Mitte/Ende Juni im öffentlichen Raum.

Kosten: 120,00 €/100,00 €


Das theaterpädagogische Institut „Theatervolk“ bietet eine neue theaterpädagogische Fortbildungen an: „Theaterpädagogik kompakt” ab August 2021 & „Theaterpädagogik intensiv” ab August 2022
Die einjährige Weiterbildung „Theaterpädagogik kompakt” stellt die Basisqualifikation für die Menschen dar, die einen fundierten Einstieg in die theaterpädagogische Arbeit erhalten möchten und theaterpädagogische Methoden in ihre Arbeit integrieren möchten. Auf diese Weiterbildung baut der einjährige Kurs `Theaterpädagogik intensiv´ auf. Dieser entspricht der „Weiterbildung Grundlagen Theaterpädagogik BuT” wie sie der Bundesverband Theaterpädagogik zertifiziert. 
Beginn: 14. August 2021
Preis: € 1.980,00/€ 3.960,00
Mehr Infos auf www.theatervolk.de